Please Log In to leave a comment

ThinkMobiles is one of most trusted companies conducting IT & software reviews since 2011. Our mission is to provide best reviews, analysis, user feedback and vendor profiles. Learn more about our methodology and review process.

Ad Blocks die wirklich arbeiten: Top-10 Liste

Disclosure:

We may receive compensation when you click on links. Neither our writers nor our editors get paid to publish content, and are fully committed to editorial standards .

banner

Werdet Ihr oft von Werbung, Nachrichten, Neuigkeiten und von lustigen Mems attackiert? Zumindest können wir von der Werbung loswerden. Ein Ad Blocker ist eine Softwareerweiterung von einem Webbrowser, der die Werbung auf der Webseite löschen oder blockieren kann. Er ist gerichtet um verschiedene Typen von Bannerwerbung in YouTube, Internetanzeigen, Klickschalter zu blockieren und um entspannend im Internet zu surfen.

Aber das bedeutet keine 100 % Löschung der Werbung. Auf vielen Webseiten ist es möglich einen Gegenwirkungskode der Werbung für die Ad Blocker anzupassen (z. B. Facebook). Einige Ad Blocks können auch Profit machen, in dem sie die Werbung an manchen Webseiten blockieren.           

Wieso benutzt man eigentlich die Ad Blocks? In Allgemeinem gibt es 3 Gründe dafür. Der erste ist das schnelle Internetsurfing. Wen der Browser weniger Information runterladen muss, wird er schneller und für das Mobile Internet ist das entscheidend wichtig durch die teure Durchlaufmöglichkeit. Der zweite ist der Schutz der privaten Datei, das sichere Surfen. Das ist schon keine Neuigkeit das die Werbung Server die Surfer verfolgen, das Fernhalten beobachten, eine Liste mit Lieblingswebseiten darstellen, usw. Die Ad Blocks verhindern das. Der dritte Grund ist der Missbrauch durch die installierte Täter Software in Werbung, die auf einer Webseite platziert war. Der Besuch von so einer Webseite, auch ohne den Übergang an die Werbung, kann zu Schaden führen.

Typen von Ad Blocks:

  • Eingebaute Webbrowser. Zum Beispiel die letzte Version von Opera hat es. Man muss es einschalten und die Ausschlußliste bedienen. Im Februar 2019 Google Chrome entwickelte auch einen Ab Blocker und kündigte an, dass er im Juli verfügbar wird. Wie werden sie an die von Ihnen oder Google gewartete und Ihnen gehörte Werbung reagieren, weiß man nicht. Zumindest wird das die Klickschalterwerbung, das automatisch wiederholbare Video mit dem Ton, die Countdown Werbung stoppen.
  • Die Erweiterung für die Webbrowser oder Ad Blocks auf Basis des Browsers. Der populärste Typ von Ad Blocks. Er basiert auf der Liste, die die Elemente Indexieren, die als Werbung anerkannt wurde. In der Liste sind die genauen Regeln dargestellt, die beim Hochladen der Webseite erscheinen.   
  • Desktop Programme. Programmen für runterladen und installieren von anderen Programmen für PC und Mac. Sie kombinieren in sich die Filter der Anzeigen und die Anfragen der DNS Blockierung.  

VPN mit eingebauten Ad Blocker. Das Virtuelle private Netz (VPN) ist eine    verschlüsselte Internetverbindung. Er kann nicht alleine die Werbung stoppen, aber er verhindert die Verfolgung der Aktivität. Viele VPN Hersteller kombinieren die Filter mit Ad Blocks. Solche Software kann man als Programm runterladen oder in den Browser integrieren.   

Die Netz Ad Blockers. Die Anzeigen kann man auch auf der Ebene des Computernetzes ausfiltern. Dafür benutzt man den Proxy-Server oder man blockiert konkrete Domain nahmen auf Niveau der DNS Host Auflösung. Solche Programme können den HTTP-Proxy (oder Web Proxy) für Information filtern anpassen. Solche Lösungen sind nicht sehr populär, weil sie einige technische Fähigkeiten fördern. Der Beispiele sind Private DNS von Epsilon Eight, AdGuard DNS, Hardware-Geräte wie AdTrap, eBlocker, Pi-Hole (für Smartphones, smart Fernseher, Stream Services, andere Programme). 

Zu Beginn finden Sie hier die Tabelle mit zusammenfassenden Informationen zu getesteten Adblockern:

Name Version Verfügbare Lizenz Größe Gebrauchte Speicher Verfügbar auf
AdGuard 3.0.14 Kostenlos, Abonnement 4.9 MB ~ 90 MB Windows, Mac, Android, iOS
AdLock 0.1.15 Probe Version, Abonnement 372 KB ~ 135 MB Windows, Android
UBlock Origin 1.19.6 Kostenlos 2.51 MB ~ 65 MB Windows, Mac
AdBlock 3.48.0 Kostenlos 5.02 MB ~ 160 MB Windows, Mac, Android, iOS
Adblock Plus 3.5.2 Kostenlos 1.14 MB ~ 195 MB Windows, Mac, Android, iOS
Ghostery 8.3.4 Probe Version, Abonnement 5.3 MB ~ 140 MB Windows, Mac
Adaware Ad Block 2.0.3.7 Kostenlos 2.8 MB ~ 130 MB Windows, Android
Adblock Fast 1.5.0 Kostenlos 256 KB ~ 45 MB Windows, Mac, Android, iOS
Adblocker Ultimate 2.36 Kostenlos, Trial, Abonnement 4 MB ~ 50 MB Windows, Mac, Android, iOS
Ad Remover 5.10.0 Probe Version, Abonnement 5.25 MB ~ 90 MB Windows, Mac

Und jetzt lasst uns unsere Tests überprüfen.

 10 beste Ad Blocks: echte Test Resultate 

01 of 10

AdGuard

Version: 3.0.14. Größe: 4.9 Mb. Gebrauchte Speicher ~90  Mb.

adguard free ad block

AdGuard blockiert alle Anzeigen und Anzeigeprogrammen, inklusive Video Werbung, Klickbare Werbung, Multimedia Werbung, Text Anzeigen. Er schützt die Personale Daten von Surfern, indem er die äußeren Verfolgung – Systeme und sogar Spionage Software blockiert. AdGuard ist für viele Browser vorhanden (Chrome, Opera, Firefox, Microsoft Edge, Safari, Yandex Browser) und für die Plattformen – Windows, Mac, Android, iOS. Das ist besonders nützlich, wenn die Familienmitglieder ein paar Browser benutzen, die in einem Interface zentralisiert sind. Er kann auch die Werbung in solchen Apps blockieren wie: uTorrent und Skyp. Aus anderer Seite, kann es die Internetverbindung verschlechtern. Die Leistung zur Blockierung der Werbung unterscheidet sich auch (auf Chrome und Firefox funktioniert das am besten).        

Pros: Schutz von Phishing und Betrüger Software Stealth-Modus Verhindert WebRTC Ausfluss

Cons: Verpasste Yandex Metric und Google Analytics Scripts Das Blockieren von Information auf mehreren Webseiten

02 of 10

AdLock

Version: 0.1.15. Größe: ~372 Kb. Gebrauchte Speicher ~135 Mb.

Adlock review, best ad blockers

Wird in 3 Varianten dargestellt: Desktop Version für Windows, Erweiterung für Browser Chrome und als Android App. AdLock für Windows kostet 29 Dollar, 14 Dollar für Android Geräte. Zu den gibt es 14 Tage lang eine Probe Version. Die Funktion des Ad Blocks basiert auf den Werbung – Filter (EasyList Technologie), sodass die Zusammenstellung der Regel die Erscheinung der Werbung auf der Webseite blockiert. Um das effektiv zu machen, überprüft AdLock alle gesendeten Anfragen von der Webseite zum Server. Adlock passt alle Varianten der Webseite zu einem gemäßigten Aussehen an, indem er die lehren Stellen der Werbung löscht. Die Benutzer können die Domain und die Filtration Programme ausschalten. Diese Software ist die einzige aus der Liste, die die ganze Werbung auf allen Testwebseiten blockiert hat. Das beträgt auch die Probe Version.               

Pros: Schnell, mit viel Leistung Blockiert alle Arten von Werbung In allen Varianten verfügbar

Cons: Schwache Funktionalität Kann den Internetzugang völlig sperren Schlechte technische Unterstützung

Version: 1.19.6. Größe: 2.51 Mb. Gebrauchte Speicher ~ 65 Mb.

uBlock review, best ad blocker

Einer der populärsten Ad Blocks die von realen Surfern bewertet ist. Er arbeitet mit solchen Browsern wie: Chrome, Opera, FireFox, Microsoft Edge, Safari (macOS). Abhängig von der Region, kann man die nötigen Filter automatisch einsetzen, das erlaubt den Surfer seinen eigenen Filter zu machen. Er hat eigene Datenbank mit Filtern und bietet eine Großzahl der Funktionen. Dieser Ad Block verändert die Struktur der Webseite nach Löschen der Werbung nicht. Die Erweiterung uBlock, kann auch kontextuelle Werbung (z. B.: Google AdSense), Banner Werbung (Fotos, Flesch Banner, animierte Banner, Gifts) Analytik und Metrik (z. B. Yandex mettic, Google Analytics) löschen. Er hilft der Webseite anonym zu bleiben und verhindert das ausfliesen der lokalen IP-Adresse, indem er JavaScript ausschaltet. 

Pros: Geringer Ressource verbrauch Mehr Möglichkeiten mit analogischen Produkten Verhinderung des WebRtC Ausflusses

Cons: Kann den extra Inhalt blockieren Besitzt keine Mobile App und keine Desktop App

04 of 10

AdBlock

Version: 3.48.0. Größe: 5.02 Mb. Gebrauchte Speicher ~160 Mb.

AdBlock review, best ad blockers

AbBlock verspricht, die Videowerbung bevor sie jemand sieht zu löschen, obwohl manchmal diese Werbung in der Mitte des Videos gezeigt wird. Diese Ad Block ist die einzige, die spezifische Kanäle im YouTube zu sehen erlaubt. Diese Erweiterung gibt den Surfer mehr Kontrolle. Klicken Sie mit rechten Mausschalter auf die Erweiterung und wählen Sie aus, welche Werbung Sie löschen möchten. Wir haben bemerkt, dass die AdBlock die Werbung aus der Webseite löscht. Mit ein paar gleichzeitig geöffneten Webseiten arbeitet die App jedoch langsamer, im Vergleich zu anderen Ad Blocks. Außerdem blockiert er ohne Probleme Banner (pic, flash, gif) und Google AdSense.      

Pros: Hat sehr angenehmes Interface Blockiert Verbrecher Programme Hat Schutzliste der Kryptowährung

Cons: Auslauf von WebRTC Keine App für PC

Version: 3.5.2. Größe: 1.14 Mb. Gebrauchte Speicher ~195 Mb.

Adblock Plus review, best ad blocker

Zu diesem Zeitpunkt ist das die einzige Ad Block App die den Überschau aller YouTube Kanäle ermöglicht. Er bietet noch mehr Möglichkeit beim Blocken der Werbung auf konkreter Webseite oder paust und blockt die Werbung auf allen erwünschten Webseiten. AdBlock Plus hilft wirklich beim Aufladen der Webseite ohne Werbung. Hinweis: die Erweiterung des ABP Chrome kann man nicht einfügen, wen die IP-Adresse sich in der USA befindet; für Android Geräte ist das, das Programm ABP, dass mit Mobilen Browser Samsung, Internet und Firefox oder den Browser ABP arbeitet. Außerdem in Firefox hat das die Funktion „Elemente blockieren“, damit man manuell die Werbung blockiert.         

Pros: Anti-Umwegs Filter Liste Effektive Arbeit Angenehmer Interface

Cons: Geringe Blockzahl der Elemente auf der Webseite Ausfluss von WebRTC

06 of 10

Ghostery

Version: 8.3.4. Größe: 5.3 Mb. Gebrauchte Speicher ~140 Mb.

Ghostery review, best ad blockers

Ghostery ist das Produkt, das sehr auffällt. Beim Installieren der App soll man eigene Modifikation einfüllen und dann angenehm im Internet surfen. Ghostery ist eine Erweiterung für Chrome, Opera, FireFox, Microsoft Edge, Safari, Cliqz, Internet Explorer. Er benutzt ungefähr 140 Megabyte des RAMS bei der Arbeit. Er ist kostenlos aber hat auch einen Premium Abonnement, die 2 Dollar pro Monat kosten. „Sauberer, schneller, sicherer“ ist das Motto der App. Er bittet solche Varianten zum Blocken: ganze Werbung blockieren, Werbung auf ausgewählten Webseiten blockieren, die Werbung Elemente auf konkreten Webseiten blockieren, die Trecker blockieren/entsperren, Gebrauch des Anti-Treckings um Personale Daten zu schützen.

Pros: Einstellen bei der Installation Modernes Interface Tutorials und Video Anweisungen

Cons: Kann man eigene Filter nicht einfügen Basis Funktionalität

Version: 2.0.3.7. Größe: 2.8 Mb. Gebrauchte Speicher~130 Mb.

Adaware adblocker

Eine schlecht bekannte aber anständige App von Adware, der durch seinen Antivirus bekannt ist. Er hat eine große Menge von Filtern und man kann eigene Filter benutzen. Er blockiert Webseiten, Klickbare Werbung und Video Werbung. Vorhanden für Google Chrome, Mozilla, Mozilla für Android. Er gibt viele arbeitsvarianten für die Surfer. Zum Beispiel: Verfolgungsprogramme zu blockieren, die Arbeitsprozesse zu beschleunigen, hat weiße Liste von Webseiten oder YouTube Kanälen, hilft auf dem Niveau des Antivirus sich schützen und gleichzeitig digitale Spuren maskieren.         

Pros: Blockiert alle Anzeigen und Werbung Basiert auf dem Antivirus Mechanismus Schützt von Angriff Programmen

Cons: Hoher verbrauch der Computerleistung Ausfluss von WebRTC Hat keine Desktopversion

Version: 1.5.0. Größe: ~256 Kb. Gebrauchte Speicher ~45 Mb.

Adblock Fast review

Entwickelt für Chrome, Samsung Browser (Android), Safari (iOS) und dient als Erweiterung für Opera + Web Beschleunigung. Man kann ihn kostenlos runterladen und installieren. Der Ausgangscode ist für Surfer verfügbar, die das Produkt modifizieren möchten. Im Gegensatz zu anderen Ads, sind diese Jungs einer anderen Richtung gegangen. Sie befüllten die App nicht mit tausenden Filtern (man braucht sie nicht, sagen die Hersteller), sondern nur mit 7 davon. Das hilft beim Aufladen der Webseite und damit man den Prozessor nicht überladet. Es sieht so aus, als ob die Hersteller Ihrem Business mit Fast beendet haben, weil er noch zu viel Werbung durchlässt und die ganze Funktionalität kann man nur einschalten/ausschalten.            

Pros: Schnelle Laufleistung Kostenlos, hat offene Code Gebraucht wenig Speicher auf PC

Cons: Schwache Werbungsblockierung Hat keine Optionen und Einstellungen Ausfluss von WebRTC Daten

Version: 2.36. Größe: 4 Mb. Gebrauchte Speicher ~50 Mb.

Adblocker Ultimate

Ein ausgezeichnetes Produkt geeignet für Chrome, Opera, Mozilla, Edge, Safari, Yandex, IE. Hat ungefähr dieselben Fähigkeiten wie andere Blocks aus unseren Top-5 Listen wie: AdBlock, ABP, AdLock, uBlock und verbraucht dabei wenig PC Ressource (50 Mb der gebrauchten Speicher, 4 Mb der Festplatte, 0-12 CPU). Dieses Programm ist völlig kostenlos und bietet keine weißen Listen. Videos durchschauen, Spiele spielen oder arbeiten ist mit Adblocker Ultimate kein Problem. Das Programm kümmert sich um Verfolgung von Surfer Daten, Spionage und Angreifer Programme.    

Pros: Verbraucht wenig Computerressource Schnell und effektiv Blockierung von Elementen der Webseite

Cons: Begrenzte Funktionalität Ausfluss von WebRTC

10 of 10

Ad Remover

Version: 5.10.0. Größe: 5.25 Mb. Gebrauchte Speicher ~90 Mb.

Ad Remover review

Auch die Probeversion ohne der Konfiguration macht seine Arbeit beim Blocken der Werbung nicht schlecht. Wen Sie die Offizielle Webseite Hochladen um das Produkt runterzuladen, bietet er automatisch für Euren Webbrowser die nötige Erweiterung (vorhanden für Chrome, Firefox, Microsoft Edge). Die Probeversion dauert nur 7 Tage und nach dem gibt es zwei mögliche Varianten: 10 Dollar pro Monat oder 40 Dollar im Jahr. Wen Sie die Taste „auf dieser Webseite ausschalten“ drücken, wird die Webseite neu gestartet. In der rechten oberen Ecke wird die Zahl der blockierten Werbung gezeigt. 4.9 von 5 ist die Note von Surfern im Chrome Markt.     

Pros: Effektive Werbungblockierung Eingeschaltete Anti-Verfolgung Vergrößert das Herunterladen

Cons: Hat keine Einstellungsmöglichkeiten Ausfluss von WebRTC

FAQ

Q: Welche Ad Block ist die beste für Chrome?
A: Von Februar 2018 blockiert Chrome alle Klick anzeigen und Werbung in Europa und im Nord Amerika. Gleichzeitig fügen sie Änderungen die, die Ad Blocks Erweiterungen begrenzen das heißt, AdBlock und AdBlock Plus werden nicht funktionieren. Sie können andere Programme wie Adlock probieren.

Q: Welche Ad Block ist die beste für Safari?
A: Die vielen Tests zeigen, dass das AdBlock Plus ist das beste Ad Block Programm für Safari.

Q: Welche Ad Block ist die beste für Opera?
A: Opera hat eine eingebaute Möglichkeit die Werbung zu blockieren deshalb gibt es keine Notwendigkeit in einer App, schalten Sie es in Ihren Einstellungen an. Manchmal kann aber die Werbung hin und her sich zeigen, so empfählen wir die AdBlock.

Q: Welche Ad Block ist die beste für Firefox?
A: AdBlock Plus und AdBlock sind die besten Varianten als eine Erweiterung für Firefox.

Q: Welche Ad Block ist die beste für IE?
A: AdBlock Plus and AdBlock machen ihre Arbeit.

Q: Wie blockiert man die Werbung in YouTube?
A: Installieren Sie eine Erweiterung für den Webbrowser oder ein Desktop App (überprüfen Sie die hier Oben genannte) und das wir helfen. Um die Werbung aus dem Mobilgerät in YouTube zu löschen, besuchen Sie YouTube mit Hilfe des Webbrowsers ohne Werbung.

Q: Wie blockiert man die Werbung in Facebook?
A: Machen Sie das mit Hilfe des AdBlock und mit anderen Erweiterungen zum Beispiel mit AdBlocker für soziale Netzwerke (gilt nur für Chrome). Facebook gehört zu den Unternehmen, die erfolgreich den Ad Blocks widersteht. Wie das Praktikum zeigt, nach ein paar Runden der Kodeveränderung um die Werbung in Facebook zu löschen, können die Plug-Ins die Werbung nicht identifizieren und löschen ohne das Design oder Abstützung zu machen.

Q: Wie blockiert man die Werbung auf den Smartphone?
A: Benutzen Sie einen Browser um die Werbung zu blockieren, zum Beispiel Browser Opera oder AdBlock Browser. Für Android Installieren Sie eine die App AdBlock als .apk, direkt aus der Webseite des Herstellers (z. B.: AdLock, NordVpn).

Q: Wie blockiert man die Werbung in Apps?
A: Eine der Varianten ist die Installation von AdBlock Plus, NordVpn oder AdLock .apk. für Android, folgen Sie dabei alle Anweisungen. Es gibt keine Möglichkeit die Werbung auf iPhon Apps zu blockieren. Benutzen Sie dafür Blockgeräte für Netzwerkanzeige (sehe Abschnitt „Typen von Ad Blocks“ hier oben).

Q: Q: Ist die Ad Block Software sicher?
A: Ja, das ist 100 % sicher

Q: Sind die Ad Blocks legal?
A: Sie entscheiden was Sie auf ihren Gerät sehen möchten. Einige Hersteller beklagen solche Programme, die die Werbung auf ihren Webseiten löschen, weil sie das Einkommen verlieren, aber das ist vergebens. Zum Beispiel, die AdBlock Plus gewann in deutschem Gericht die Klage und bewies, dass ihre App legal ist.

Q: Wie entdeckt man Ad Blocks?
A: JavaScript und einige Widgets, WordPress Plugins können nützlich sein.

Q: Wie kann man die Ad Block umgehen?
A: Es ist möglich die Browser Regeln zu „betrügen“ um die Werbung zu entdecken. Zum Beispiel die etwas größeren Banners oder Schlagzeilen, die die Wörter „Werbung“, „Banner“ nicht enthalten.

ABOUT AUTHOR

Nadia Kovach

Nadia Kovach ist Analystin bei der Firma ThinkMobiles, die mit der Bewertung von Softwareentwicklungs- und Marketingfirmen beauftragt ist. Die Extraktion von Bedeutung und Fakten aus Inhaltsvolumen ist ihre Supermacht.

Nadia Kovach ist Analystin und Forscherin bei ThinkMobiles. Sie wendet verschiedene Methoden der Geschäftsanalyse an, um führende IT-Firmen, Startups und Unternehmen zu bewerten und darüber zu berichten. Im Laufe der Jahre hat sie mit den Yarza Twins, Brights, Avex Design, Creative Repute und Digital Operative zusammengearbeitet. Im Jahr 2020 überschritt die Zahl ihrer Leser 500.000.

Last articles

Did you like the article?

0
Comment
Share on:
Share on Facebook
Keine Kommentare

Please ask questions and discuss